Logo Medienberatung NRW
Navigation ein/aus

Kostenfallen im Internet

Viele Nutzer gehen mit der Vorstellung ins Internet, dort sei alles kostenlos. Jedoch ist besonders bei scheinbaren Gratisangeboten Vorsicht angeraten.

Wer mal eben schnell eine kostenlose SMS versenden oder etwas über seine Vorfahren erfahren will, hält plötzlich eine teure Rechnung in seinen Händen. Wer auf Lockangebote wie tolle Preise, gratis Warenproben, Klingeltöne oder Gutscheine eingeht, hat schnell ein teures Abo abgeschlossen. Auch angeblich kostenlose Angebote wie der Abruf von Referaten, Hausaufgaben oder Rätseln können teuer werden.
Risiken bestehen auch beim Online-Shopping. Auktionen gehören mittlerweile zu den beliebtesten Aktivitäten im Internet. Dabei können schnell Probleme entstehen: der Verkauf illegaler Ware, falsche Kontenangaben, Lieferverzögerungen, Plagiate etc.
Besonders Kinder und Jugendliche sind mit vermeintlich kostenlosen Angeboten schnell zu locken. Ohne über die Folgen nachzudenken, geben sie ihre persönlichen Daten an oder missachten das "Kleingedruckte" in den AGBs. Der Wunsch, eine beliebte Musikdatei sofort auf die Festplatte zu laden oder einen Test zur eigenen Persönlichkeit zu machen, ist bei ihnen oft stärker als die Vernunft.
Bezahlt man die versteckten Kosten nicht, dann folgen Mahnungen von Rechtsanwälten oder Drohungen von Inkasso-Unternehmen. Dabei gilt jedoch, dass Kinder nach § 104 BGB bis zur Vollendung des siebten Lebensjahres geschäftsunfähig sind. Beschränkt geschäftsfähig sind nach § 106 BGB Minderjährige, die das siebte Lebensjahr vollendet haben, aber noch keine achtzehn Jahre alt sind.

Nützliche Informationen zu verschiedenen Themen rund um Kostenfallen und Abzocke im Internet finden sie auf folgenden Internetseiten:

Unterrichtshilfe
Das Präventionsnetzwerk Finanzkompetenz e.V. stellt auf seiner Webseite eine Unterrichtshilfe zu dem Thema "Schulden durch Handy? - `Mit mir nicht!´" zur Verfügung. mehr...

Verbraucherzentralen in Deutschland
Die Verbraucherzentralen stellen umfangreiche Informationen und rechtliche Beratungen zum Thema zur Verfügung.
Einen Musterbrief zur Abwendung unberechtigter Forderungen der Verbraucherzentrale NRW ist zu finden: hier.

Die Bundesregierung
Informationen rund um das Thema "Kinder als Konsumenten", stellt die Bundesregierung auf ihrer Webseite zur Verfügung. Hier werden Hinweise zu möglichen Kostenfallen im Internet sowie über den Mobilfunk bereit gestellt, aber auch Informationen über die finanzielle Situation von Kindern übermittelt. mehr...

Das Bundesministerium der Justiz
Über Kostenfallen im Internet sowie den Verbraucherschutz informiert ebenso das Bundesministerium der Justiz. mehr...

Browserspiel zu Kostenfallen im Internet
Das neue Browserspiel des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) klärt Internetnutzer über mögliche Kostenfallen im Internet auf und führt Indizien auf, welche bei dem Besuch einer Webseite zu beachten sind. mehr...

Checked4you
Weitere Informationen des Online Jugendmagazin der Verbraucherzentrale: mehr...

computerbetrug.de
Ausführliche Informationen zu Betrug, Abzocke und Abofallen: mehr...

Internet ABC
Weitere Infos über Abzocke und Kostenfalle beim Handy und im Internet finden Sie auch auf den Seiten von internet-abc.de: hier

Lehrer Online
Im "Fall des Monats Juni 2009" beschreibt das Internetportal Lehrer-Online.de, welche Handlungsmöglichkeiten für Schülerinnen und Schüler bestehen, die illegal Musikdateien heruntergeladen haben und daraufhin von einer Rechtsanwaltskanzlei abgemahnt, auf Unterlassung verklagt oder sogar mit einer Vertragsstrafe bedroht werden. mehr...

Filesharing - Informationsangebot für Eltern
Unter der Überschrift "Erste Hilfestellung für Eltern und andere Abgemahnte" bietet das 74-seitige eBook hilfreiche Tipps und Beispiele rund um die Thematik von Urheberrechten im Internet. Zum Download (PDF-Datei, 6,3 MB)

Buttonlösung gegen Kostenfallen im Internet
Das Bundesministerium für Justiz stellt im Bereich Verbraucherschutz die Buttonlösung gegen Kostenfallen im Internet vor und erklärt, was dies genau ist und wie es funktioniert. mehr...

Internet-Kostenfallen
Einen ausführlicheren Bericht mit weiterführenden Links zum Thema Kostenfallen im Internet bietet das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz auf seiner Seite an. mehr...



Kontakt: ,


Seite zuletzt geprüft und aktualisiert: 10.Dezember 2018

Logo LVR Logo LWL Logo Schulministerium NRW
Die Medienberatung NRW ist ein Angebot des LVR-Zentrums für Medien und Bildung und des LWL-Medienzentrums für Westfalen.